Bürgerbewegung Königsbrunn e.V. Bürgerbewegung Königsbrunn e.V. Bürgerbewegung Königsbrunn e.V.

02.07.2013

Neuigkeiten >>

Sehr geehrte Mitglieder,

 
wie Sie den Zeitungsartikeln der letzten Tage entnehmen konnten, hat am Dienstag, den 11.06.2013 eine Werksausschuss-Sitzung der Stadt Königsbrunn stattgefunden.
Hier wurde von der Verwaltung die geplante neue Wassersatzung vorgestellt.
 
Die neue Satzung entspricht nicht unseren Vorstellungen und ist sehr unverständlich.
Wir haben bereits eine Pressemitteilung an die Königsbrunner Zeitung geschickt (Anlage, erschienen am Samstag, den 15.06.2013).
 
Zudem haben wir zwischenzeitlich versucht, mit den einzelnen Fraktionen Gespräche zu führen. Nur die SPD steht hier auf unserer Seite und will einen entsprechenden Antrag in den Stadtrat einbringen. Alle andern, CSU, FW, FDP sowie die Grünen sahen keinen Gesprächsbedarf (für die Kommunalwahl merken). Sie wollen am Vorschlag der Stadtverwaltung festhalten. Das hieße alle Grundstücke werden wieder nach der theoretisch möglich zulässigen Geschossfläche veranlagt.
 
Wir sehen aber die Veranlagung nach der tatsächlichen Bebauung als sinnvoller und gerechter an. Hier bezahlt jeder für dass, was er wirklich bebaut hat und nicht für etwas, was er evtl. bebauen könnte aber nie bebauen wird.

Zudem wäre bei diesem Modell eine Nachveranlagung bei Änderung der zulässigen Geschossfläche ausgeschlossen.


Die Mitglieder der Interessengemeinschaft haben bei der letzten Mitgliederversammlung eine Protestaktion vorgeschlagen.
 
Wir glauben, jetzt ist es soweit!!
 
Wir wollen vor der Stadtratssitzung am 09.07.2013, in welcher die neuen Satzungen beschlossen werden sollen, eine Demo-Veranstaltung vor dem Rathaus durchführen. Es ist jetzt an der Zeit, unsere Demo vorzubereiten.
 
Erstellen Sie Plakate, Spruchbänder, Schilder usw. mit Ihren Vorstellungen.
 
Schlagworte wie
  • Wir wollen eine bürgerfreundliche Wassersatzung
  • Wir wollen nur die tatsächlich bebaute Fläche bezahlen
  • Keine Gebühren für theoretisch zulässige Bebauung
  • Wir brauchen einen bürgerfreundlichen Stadtrat
 
oder ähnliches, wären sinnvoll.
 
Informieren Sie Ihren Nachbarn, nehmen Sie ihn zur geplanten Demo mit. Der Stadtrat muss vor der Abstimmung sehen, was Bürgerwille ist und was der Bürger sich wünscht.
Unterstützen Sie daher unsere Aktion und kommen Sie zur Demo der Königsbrunner Bürger.
 
Treffen wir uns am    
 
09.07.2013 um 17:15 Uhr vor dem Rathaus    
 
und zeigen den Verantwortlichen, was der Königsbrunner Bürger wirklich will.

 
Bitte geben Sie mir unter Tel.: 08231-926 16 90, Fax: 926 26 65 oder Mail: Info(at)mybbk(dot)de Bescheid, ob Sie und mit wie viel Personen Sie teilnehmen.
Wir benötigen die Teilnehmerzahl für die Anmeldung der Demo beim Landratsamt.-
 
Peter Sommer
Vorsitzender  

Zurück